Home

RENAISSANCE DER TRAUMESOTERIK

Mit einer neuartigen Traumesoterik wird Ihre wesenhafte, innere oder geistige Seite mit Hilfe einer vertieften Traumdeutung verstehbar gemacht. Zu den Erfahrungen, die dabei in Betracht gezogen werden, gehören Intuition und Phantasie, sowie Verfeinerungen dieser Vermögen, die zu eigenen mystischen, visionären oder okkulten Erfahrungen führen können. Die gedankliche Verarbeitung des durch die Traumdeutung Erlebten orientiert sich dabei vor allem an sinnhaften Zusammenhängen der menschlichen Bilderwelt. Diese stellen sich durch Symbole dar, durch Sinnbilder, die jene Welt ordnen, die zwischen Himmel und Erde ist. In der Traumsoterik geht es dabei nicht um Logik, sondern um Ähnlichkeit, um Entsprechung der Bedeutung. Grundlage dieser Denkart ist die Annahme, dass verschiedene Ereignisse durch ihren gleichen Sinn- oder Symbolgehalt zusammenhängen oder aufeinander bezogen sind. Es wird eine Ursache vorausgesetzt, die nicht auf physikalischen Wirkungen, sondern auf einer Sinnverbindung beruht. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, psychische Wirkungen durch bewusst hergestellte Sinnbezüge zu verursachen. Derartige Wirkungen werden als magisch bezeichnet.

Durch unsere Traumdeutung entsteht so eine Art von Traum-Magie mit Hilfe von Bild- und Symbolzauber. Das Grundprinzip dieser Art von Magie ist, dass ähnliche Symbole für die Traumbilder stehen und sie bereichern. Was mit dem Bild geschieht, geschieht auch mit der Sache. Bekannt dafür ist beispielsweise der Voodoo-Zauber mit der Puppe, die auf den Namen eines Feindes getauft und dann vernichtet wird. Mit der gleichen aber positiven Methode lässt sich auch über eine vertiefte symbolanalytische Traumdeutung Wegweisung und Hilfe vermitteln. Zur Traum-Magie in unserer Traumdeutungs-Arbeit gehört dabei vorallem die Anwendung von Traumsymbolen. Ihre nächtliche Seele spricht zum Bewusstsein durch die Träume. Die dabei benutzte Bildersprache ist die der Symbole. Symbole sind Sinn-Bilder und mehr als das. Sie vertreten auch unmittelbar, was sie symbolisieren. Das geistige Prinzip oder die Kraft hinter einem Symbol ist mit diesem direkt verbunden - das ist die Grundregel unserer Traum-Magie. Ein Symbol verweist auf eine geistige Wirklichkeit, steht stellvertretend für sie und ist der Zugang zu ihr. Zwar lässt sich sprachlich angeben, worum es bei einem Symbol geht. Doch ist es letztlich das Bild oder Zeichen selbst und die Geschichte, die sich mit Hilfe der Traumdeutung darum gebildet hat, was unmittelbar auf Ihre Phantasie und Kreativität wirkt. Gemäss den verschiedenen Ebenen des esoterischen Menschenbildes ist mit dieser besonderen Form von symbolanalytischer Traumdeutung eine Wegweisungs- und Heilmethode darunter, die auf der Bildebene (Astralebene) wirkt. In der praktischen Lebenshilfe und Lebensberatung stützen sich deshalb immer mehr Menschen auf esoterisch-mediale Informationen wie Traumdeutung und –arbeit (Studienlehrgang über Träume und Traumdeutung; Fernlehrgang über Traumdeutung; Heimlehrgang über Träume, Traumarbeit, Traumdeutung). Das Interesse daran entsteht daraus, dass die vordergründigen, die gängigen Antworten auf die Lebensprobleme fragwürdig geworden sind. Viele beginnen deshalb, ihr Leben in einem esoterischen Rahmen zu verstehen und zu deuten - etwa in der Arbeit mit den in ihren Träumen auftauchenden Symbolen. Eine Beschäftigung, die so eng mit den grundlegenden Fragen des Lebens zu tun hat, dringt aber auch leicht in andere Lebensbereiche ein. Von der teilweisen Deutung des Lebens mit diesem esoterischen Mittel führt der nächste Schritt über das Üben einzelner Disziplinen - Träumen, Traumarbeit, Traum-Meditation, -yoga und -magie - dazu, das Leben aktiver auszurichten. Sie werden vielleicht über wichtige Entscheidungen schlafen und darauf achten, wie Ihr Traumbewusstsein die Sache beurteilt und Ihre verschlüsselten Träume tiefenpsychologisch-symbolanalytisch deuten lassen.